Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Inhaltsbereich

Aktuelle Ausstellung

Hier finden Sie Informationen über die aktuelle Ausstellung im Gewölbekeller.


Jeremias Heppeler

»Im Antlitz der Bytes«

Jeremias Heppeler ist der diesjährige Preisträger des von der Stadt Konstanz verliehenen Förderpreises für junge Kunst in der Sparte Bildende Kunst. Heppeler, der in Konstanz sein Masterstudium im Fach Literatur - Kunst - Medien absolvierte, lässt sich nicht auf konkrete Genres und Techniken festlegen, sondern arbeitet gezielt auf Momente der Überlagerung hin. Bereiche wie Malerei, Text, Film und auch Journalismus versteht er nicht als voneinander getrennt, sondern nutzt sie als Werkzeuge auf dem Weg zu einer eigenen flimmernden Bildsprache. Nichtsdestotrotz hat sich der 1989 geborene Künstler für seine aktuelle Ausstellung »Im Antlitz der Bytes« auf ein vermeintlich konkretes Konzept festgelegt. Der Titel referiert hierbei auf das Monumentalwerk »Antlitz der Zeit« des Fotografie-Pioniers August Sander. Heppelers Ausstellung erscheint dementsprechend als eine verschrobene Auseinandersetzung mit dem Porträt Diskurs: In mal komplexen, mal naiven digitalen Gemälden wirft Heppeler den Blick ins Spiegelkabinett, auf das eigene verzerrte Selbst. Auch das schiere Material und die Örtlichkeit rücken hier ins Zentrum: Der Künstler druckt auf Bauplanen, einem rohen Untergrund, der s erlaubt die Bilder im ganzen Kulturzentrum zu verteilen.

Jeremias Heppeler hatte bereits 2016 den Gewölbekeller des Kulturzentrums am Münster bespielt, im selben Jahr war er Stipendiat der Sommerakademie Venedig im Sektor »Medienkunst«. Seine letzte Einzelausstellung war »Der Prozeßß« in der Galerie im Altbau in Aldingen/Rottweil, sein aktueller Dokumentarfilm »Allein mir fehlt der Glaube« feiert im September im Konstanzer Zebra Kino Premiere.

 


Ausstellung: 15.10. bis 07.01.17

Vernissage: 14.10 um 19 Uhr

Ausstellungsort:
Gewölbekeller, Öffnungszeiten: Di - Fr: 10 - 18 Uhr, Sa, So und Feiertag: 10 - 17 Uhr


Ende Inhaltsbereich


© Jeremias Heppeler

Vernissage am 14.10. um 19 Uhr