Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Veranstaltungshaus: Ein Name aus 1.452 Ideen gesucht

Eine Jury wählt am 24. März 2015 aus den vielen Einsendungen drei Vorschläge aus, die dem Gemeinderat zwei Tage (26. März) später zur Entscheidung vorgelegt werden.


 

1.452 Empfehlungen sind beim Namenswettbewerb für das neue Veranstaltungshaus eingegangen. Die Stadtverwaltung Konstanz hatte gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Südkurier und Radio Seefunk dazu aufgerufen. Der öffentliche Wettbewerb fand vom 25. Februar bis 11. März 2015 statt.

 

OB Burchardt: „Beteiligung spricht für eine hohe Identifikation"

OB Uli Burchardt freut sich,  dass so viele Bürgerinnen und Bürger an dem Namenswettbewerb teilgenommen haben. „Wenn sich so viele Menschen Gedanken über einen Namen machen und ihre Ideen einreichen, ist das ein gutes Zeichen und spricht für eine hohe Identifikation  mit dem künftigen Veranstaltungshaus. Die vielen Vorschläge machen die Arbeit der Jury sicher nicht leicht. Doch ich bin ganz zuversichtlich, dass wir einen guten Namen finden werden, der sowohl dem Haus gerecht als auch auf eine hohe Akzeptanz stoßen wird. Ganz herzlichen Dank deshalb an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!"

 

Die Spannung steigt

Am 24. März 2015 wird eine Jury drei Namensvorschläge aus den vielen Einsendungen auswählen, die sie zwei Tage später in der Gemeinderatssitzung den Räten zur Abstimmung vorlegen wird.

Die Jury besteht unter anderem aus Vertretern der Fraktionen und Gruppierungen des Gemeinderates, der IHK (Industrie- und Handelskammer), HTWG (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung) und DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband).

 



Zuletzt aktualisiert am: 18.03.2015

Ende Inhaltsbereich