Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

„Von Konstanz lernen und profitieren"

Chinesischer Generalkonsul Liang Jianquan besucht OB Uli Burchardt


Oberbürgermeister Uli Burchardt hat den Generalkonsul Liang Jianquan im Konstanzer Rathaus empfangen. Bei dem einstündigen Gespräch lag der Schwerpunkt auf den Themen Wirtschaft, Wissenschaft, Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Liang Jianquan, der seit Mai 2014 das Generalkonsulat der Volksrepublik China in Frankfurt am Main vertritt, betonte das Interesse Chinas an einem verstärkten Austausch mit Städten aus Baden-Württemberg  „Wir freuen uns auf den Austausch und sind grundsätzlich offen", bekräftigte der Oberbürgermeister, der seinem Gast den Weg von Konstanz weg vom Industrie- und hin zum Life Sciences-, IT- und Hightech-Standort erläuterte.

 

China pflegt mit dem Land Baden-Württemberg einen intensiven Dialog über weitere mögliche Kooperationen. Viele Firmen aus dem Südwesten haben eine Niederlassung im Reich der Mitte. Neben der zunehmenden Industrialisierung schreitet die Urbanisierung der Städte in China in rasantem Tempo voran. Von den 1,35 Milliarden EinwohnerInnen des Landes leben mehr als die Hälfte in Städten, davon sind über 100 Millionenstädte. Ein wichtiges Thema bei der Zukunftsbewältigung spielt unter anderem die Abwasser- und Trinkwasserreinigung. Zu diesem Thema war am 2. und 3. Dezember 2015 eine Delegation aus der chinesischen Partnerstadt Suzhou in Konstanz, um sich bei den Entsorgungsbetrieben Konstanz über Fragen der Abwasserreinigung und Kanalisation zu informieren.

 

Das Generalkonsulat der Volksrepublik China in Frankfurt wurde im Juni 2005 eröffnet. Zu dem Konsularbezirk gehören die fünf Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Zurzeit arbeiten China und Deutschland laut Liang Jianquan darauf hin, eine umfassende strategische Partnerschaft zwischen beiden Ländern aufzubauen. „Der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen China und den fünf Bundesländern in unserem Konsularbezirk intensivieren sich ständig. Wir wollen von Baden-Württemberg lernen und profitieren. Konstanz ist dabei eine interessante Stadt für uns, mit der wir den Austausch ausbauen wollen", sagte Liang Jianquan, der OB Uli Burchardt zu weiteren Gesprächen ins Konsulat nach Frankfurt sowie nach China einlud.  



Zuletzt aktualisiert am: 14.12.2015

Ende Inhaltsbereich