Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

»Heimatliebe von den Lippen abgelesen« im Rahmen von MINNE meets POETRY

Mundart mit Olaf Nägele, Markus Manfred Jung, Hanspeter Müller-Drossart, am Donnerstag 8. März um 18 Uhr im Zunftsaal des Rosgartenmuseums, moderiert von Urs Heinz Aerni.


Was passiert mit Ihnen, wenn Sie in einem „Tatort“ schwäbisch hören, oder alemannisch oder auch tirolerisch? Genau, es heimelt an. Und in der Regel sind Figuren im Film, die Dialekt reden, selten die Bösewichte. Welchen Einfluss hat der Dialekt auf unser Denken und unsere Emotionen? Und warum lächeln wir gleich, wenn auf der Bühne oder am Schirm Schweizerdeutsch oder bayrisch gebabbelt (hessisch) wird? Erfährt die Poesie eine andere Erlebnisebene je nach Färbung mit Lokalkolorit?
Nehmen Sie mit Moderator Urs Heinz Aerni Platz am literarischen Kaminfeuer in der guten Wortstube: Der Esslinger Olaf Nägele fabuliert gern auf Schwäbisch und das dergestalt gut, dass seine Auftritte sogar im Badischen geliebt werden. Markus Manfred Jungs Gedichte und Satiren bekommen durch das Alemannische einen ganz eigenen, ja sinnlichen, Ton. Seine Texte wurden ins Norwegische, Rumänische und Italienische übersetzt, wohl auch in deren Dialekte? Der Schweizer Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart verwandelte sich im Rahmen seines Berufes wie kein anderer verbal in einen Bayer, Bündner oder Basler.

Veranstaltungsort: Zunftsaal im Rosgartenmuseum
Eintritt: 10 €, ermäßigt 7 €
VVK Kulturamt & Konzilstadt Konstanz




Zuletzt aktualisiert am: 02.03.2018

Ende Inhaltsbereich