Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Kultur, die Grenzen überschreitet

Hauptzoll als neuer Ort für Kultur und Veranstaltungen zwischen Konstanz und Kreuzlingen


Die rund 1.000 Quadratmeter große Fläche des Hauptzolls zwischen Konstanz und Kreuzlingen soll zu einem Ort für die grenzüberschreitende Kultur beider Städte werden. Mit einem neuen grünen Farbanstrich, der auf der Deutschen Seite heller ist als auf Kreuzlinger Boden, und Betonkugeln als gestalterische Elemente, ist die neue Bestimmung nun für alle sichtbar. Bürgermeister Dr. Andreas Osner und der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger eröffneten gemeinsam den Hauptzoll im neuen grünen Antlitz. „Die Kultur wird hier zur Brücke, schafft Raum für gemeinsame Gedanken, bringt die Menschen zusammen und macht aus diesem Platz einen Ort der Begegnung und des Dialogs", so Bürgermeister Osner bei der Eröffnung.


Im Anschluss eröffneten die Konstanzer Stadträtin Zahide Sarikas und die Stadträtin Dorena Raggenbass vom Departement Freizeit Kreuzlingen die Fotoausstellung „Nicht Anfang und Ende" von Florian Schwarz, die den Auftakt der zukünftigen Nutzung des Hauptzolls bildete. Gefördert wird das Projekt durch den Kunstfonds Konzil. Die Ausstellung visualisiert die verschiedenen Facetten der Migration innerhalb Europas und bildet den Auftakt für hoffentlich viele weitere, spannende Veranstaltung hier am Hauptzoll.



Zuletzt aktualisiert am: 12.06.2018

Ende Inhaltsbereich