Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Altenhilfe-Beratung

Die Altenhilfe-Beratung berät Bürgerinnen und Bürger der Stadt Konstanz zu allen Fragen zum Thema "älter werden" in Konstanz.


Sozial- und Jugendamt,  Altenhilfe-Beratung
Verwaltungsgebäude Torkel
Benediktinerplatz 2
78467 Konstanz

Mitarbeiterinnen der Altenhilfe - Beratung

Claudia Richter


Für die Vororte und Stadteile Allmannsdorf, Staad, Egg, Wollmatingen

Marianne Stumpf


Für die Stadtteile Fürstenberg, Königsbau, Industriegebiet

Petra Böhrer


Für die Stadtteile Altstadt, Paradies, Petershausen

Älter werden in Konstanz

So lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu leben ist der Wunsch nahezu aller älteren Menschen. Wird das Leben im Alter durch Krankheit oder Behinderung erschwert, können Hilfen  durch Angehörige, Freunde aber auch Fachdienste erforderlich werden.

Von der Vorsorgevollmacht bis zum Pflegeheim...

 

In Konstanz bieten unterschiedlich Träger eine Vielzahl verschiedener Dienste und Einrichtungen. Um sich für einen Dienst oder eine Einrichtung entscheiden zu können, ist ein aktueller und detaillierter Überblick über alle Angebote im Bereich der Altenhilfe in Konstanz sinnvoll und notwendig. Die Altenhilfe-Beratung und der Pflegestützpunkt informieren und beraten umfassend, neutral und trägerunabhängig in allen Fragen rund ums Alter insbesondere über die Bereiche:

• Häusliche Pflege

• Hauswirtschaftlich-Soziale Hilfen

• Hausnotruf

• Essen auf Rädern

• Tagespflege

• Kurzzeitpflege

• Heimpflege

• Betreutes Wohnen

• ergänzende Hilfs- und Beratungsangebote.

 

In der Beratung werden Finanzierungsmöglichkeiten für notwendige Hilfen aufgezeigt und die Antragstellung bei Pflegeversicherung, Sozialamt und weiteren Kostenträger unterstützt. Auch zu wichtigen weiteren Themen wie zu Vorsorgevollmacht oder Betreuungs- und Patientenverfügung wird informiert und Vordrucke sowie Informationsbroschüren zur Verfügung gestellt.

Gerne kommen die Mitarbeiterinnen auch zu einem Hausbesuch. Auf Wunsch und bei Bedarf  wird der Kontakt zu den gewünschten Diensten und Einrichtungen hergestellt. Die Beratung ist kostenlos und erfolgt unter Wahrung der Schweigepflicht. 


Ende Inhaltsbereich